In Deutschland stehen Kliniken seit einigen Jahren zunehmend im Spannungsfeld zwischen Erlös- und Qualitätsorientierung. Der Trend ist eindeutig negativ: Mehrarbeit, unbezahlte Überstunden und Überlastung. Eine Erholung der Arbeitssituation ist nicht in Sicht und es droht eine regelrechte Abwärtsspirale. Infolge dieser durchaus repressiven Sozialpolitik werden Arbeitskräfte aus dem Ausland importiert, die dabei oft untertariflich bezahlt werden, aber denselben Job machen müssen. Auch in hochsensiblen operativen Bereichen wird zunehmend Personal abgebaut, was zu einer deutlichen Arbeitsverdichtung führt. Bei gleichbleibenden Prozessen wird die Belegschaft an den Rand ihrer Belastung gebracht. Die dadurch bedingte Abwanderung der Fachärzte aus der direkten Patientenversorgung findet bereits seit mehreren Jahren statt. Sie werden zu Beratern und Qualitätsmanagern, sie finden sich in den Krankenkassen, in der Politik und als Controller wieder. Viele der besten Kliniker sind mittlerweile für dieses System nicht mehr zu gewinnen. Die stationäre Versorgung in der qualitativ erforderlichen Weise und in der fachlich notwendigen Breite kann unter solch schwierigen Umständen kaum gesichert werden.

 dad  medostlogo  medostjump  a-team

AGB       Datenschutz       Infomaterial      Impressum       Kontakt

© 2014 Alle Rechte Vorbehalten. | Realizacja 3motion strony internetowe